Kategorie: Politik

Curating (In)visibilities.

Online-Festival für postkoloniale Perspektiven auf die Kultur auf dem Land

<<English below>> In vielen Städten in Deutschland und Europa arbeiten verschiedene Initiativen daran, Geschichten sichtbar zu machen, die durch eine koloniale Weltanschauung ausradiert werden sollten. Aber wie sieht es in den ländlichen Gebieten aus? Welche Verbindungen gibt es hier zur Kolonialgeschichte? Auf welche Weise manifestieren sich hier koloniale Kontinuitäten? Dies sind einige der Fragen, die wir uns zu dem Thema stellen und zu denen wir uns in einem Online-Festival auf den ländlichen Raum konzentrieren möchten. Diese Fragen wollen wir dabei aus einem postkolonialen Blickwinkel heraus angehen. Dabei möchten wir insbesondere über mögliche Auswirkungen nachdenken, die eine Dekolonisierung auf unsere soziokulturelle und politische Bildungsarbeit haben könnte. Wir wollen anfangen, uns zu fragen, was wir anders machen können.

Das Online-Festival.  Drei Tage mit thematischem Input, Talks, Workshops, Performance und Networking.  Das Festival richtet sich an Schwarze/Indigene/Menschen of Color (BIPOC), die in der kulturellen, künstlerischen oder politischen Bildung arbeiten, Aktivist*innen, Künstler*innen, Community-Organizers deren Lebens- oder Arbeitserfahrungen mit der ländlichen Welt verbunden sind. Es richtet sich aber auch an BIPOC, die sich an der Reflexion über das Ländliche beteiligen wollen. Wir wollen vor allem BIPOC-Menschen Raum geben, um sich zu verbinden und Wissen zu teilen und zu schaffen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Referent*innen: Clarisse Akouala Fayo Said Eric Cyuzuzo Ajayini Sathyan Goitse Freeverse Montsho Rose-Myrtha Vercammen Fortuna Dorsant

Kuratorisches Team: Isaiah Lopaz, Naomi Hennor, Mohamad Shikhsidi, Alexis Rodríguez

Fragen: Kontakt zu Alexis Rodriguez: hmw[at]hueller-medienwerkstatt.de / Telefon 0177-9294886 Projekt der Hüller Medienwerkstatt in Zusammenarbeit mit dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum.

Gefördert durch den Fonds Soziokultur – Neustart Kultur

Online festival for postcolonial perspectives on culture in the rural areas

In many cities in Germany and Europe, various initiatives are working to make visible histories that were supposed to be erased by a colonial worldview. But what about in rural areas? What connections are there here to colonial history? In what ways do colonial continuities manifest themselves here? These are some of the questions we want to ask ourselves about the topic, and we want to focus on rural areas in an online festival. We want to approach these questions from a postcolonial perspective. In particular, we want to think about the possible effects that decolonisation could have on our socio-cultural and political educational work. We want to start asking ourselves what we can do differently.

The Online Festival. Three days of thematic input, talks, workshops, performance and networking. The festival is aimed at Black/Indigenous/People of Color (BIPOC) who work in cultural, arts or political education, activists, artists, community organizers whose life or work experiences are connected to the rural world. But it is also aimed at BIPOC who want to participate in reflection on the rural. Above all, we want to give space to BIPOC people to connect and share and create knowledge. Participation is free, but registration is required.

Speakers: Clarisse Akouala Fayo Said Eric Cyuzuzo Ajayini Sathyan Goitse Freeverse Montsho Rose-Myrtha Vercammen Fortuna Dorsant

Curatorial team: Isaiah Lopaz, Naomi Hennor, Mohamad Shikhsidi, Alexis Rodríguez

Questions: Contact Alexis Rodriguez: hmw[at]hueller-medienwerkstatt.de / Phone 0177-9294886 Project of the Hüller Medienwerkstatt in cooperation with the ABC Bildungs- und Tagungszentrum. Supported by Fonds Soziokultur – Neustart Kultur

Frauen für die Welt – Weltfrauen*

Workshop für Mädchen und für Frauen* ab 16 Jahren / mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung 
Wir wohnen, essen und arbeiten zusammen. Wir sind in einem Haus in der Nähe von Stade, eine Stunde von Hamburg entfernt. Es machen keine Männer mit. Wir sind sieben Tage zusammen. Alle Mädchen und Frauen können mitmachen. Man muss kein Deutsch sprechen können. Wir machen einen Workshop zu Menschenrechten und Frauenrechten. Wir diskutieren, machen Fotos, spielen Theater, lernen Sprachen und andere Frauen kennen.
Workshop für Mädchen und für Frauen* ab 16 Jahren / mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung 
Wir wohnen, essen und arbeiten zusammen. Wir sind in einem Haus in der Nähe von Stade, eine Stunde von Hamburg entfernt. Es machen keine Männer mit. Wir sind sieben Tage zusammen. Alle Mädchen und Frauen können mitmachen. Man muss kein Deutsch sprechen können. Wir machen einen Workshop zu Menschenrechten und Frauenrechten. Wir diskutieren, machen Fotos, spielen Theater, lernen Sprachen und andere Frauen kennen.
Start Freitag 8.3.2019 um 16.30 Uhr
Ende Donnerstag 14.3.2019 um 13.15 Uhr
Kinder Babys und Kinder bis 10 Jahre können mitkommen. Es gibt es eine Kinderbetreuung.
Kosten Alle zahlen für Essen und Unterkunft soviel sie können. Jede zahlt mindestens 10 Euro. Wer genug Geld hat zahlt 120 Euro.
Anreise Mit Zug bis Bahnhof Himmelpforten (HVV). Oder mit dem eigenen Auto.
Fragen Hanna von Behr gibt gerne Auskunft. 0176 30122409 hvb@hueller-medienwerkstatt.de

“Noch einmal die Welt retten”

Nachdem der Kurzfilm „Wie die Weltrettung auf die Welt kam“ beim Deutschen Jugendfilmpreis im Rahmen des „31. Bundes.Festival.Film.“ in Hildesheim mit dem Team-Award ausgezeichnet wurde, könnt ihr “Noch einmal die Welt retten”. Der Workshop in den Herbstferien bietet die Möglichkeit sich eine Woche lang mit verschiedenen Themen kreativ auseinanderzusetzen, den Umgang mit professionellem Filmequipment zu lernen und eigene Clips und Kurzfilme zu produzieren. Fertige Ergebnisse sollen unter dieWeltrettung.org veröffentlicht werden.

Gesellschaftliche Missstände? Soziale Ungerechtigkeit? Persönliche Probleme? Als Weltretter_innen habt ihr die Möglichkeit die Welt nach euren Vorstellungen zu ändern. Denn dieWeltrettung.org steht für eine Welt, die uns allen gehört, grenzenlos und inklusiv.

Die Veranstaltung richtet sich an junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. Du kannst teilnehmen, egal ob du erst ein paar Monate in Deutschland bist und keine Deutschkenntnisse hast, ob du schon länger in Deutschland lebst oder hier geboren bist.

Dieses Seminar soll durch gemeinsame Arbeit eine Brücke schlagen. Dabei dienen Medien als Ausdrucksmittel, um eigene Sichtweisen auf lokale politische und soziale Themen zu artikulieren und Bedürfnisse und Forderungen öffentlich sichtbar zu machen. Medien sollen dabei zum Austausch untereinander dienen und gleichzeitig eine Öffnung für Außenstehende bieten.

Leitung:

Patrick Merz u.a.

Teilnahmebeitrag: 10 bis 120 Euro nach Selbsteinschätzung, inkl. Unterkunft und Vollverpflegung. Wenn Du den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen kannst, aber gerne teilnehmen willst, sag uns bitte Bescheid! Wir finden eine Lösung.

Ort: ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll

Zeiten:

Beginn 12.30h am Donnerstag 4.10.2018

Ende 15.30 h am Donnerstag 11.10.2018

Wir organisieren Shuttles zwischen Himmelpforten (letzte Station im HVV-Gesamtbereich) und Hüll für die Anreise (Zug um 12.07 Uhr) und Abreise (Zug um 15.51 Uhr).

Anmeldung: über das Formular unten, gerne könnt ihr uns aber auch per Mail oder Telefon kontaktieren, wenn das Formular ein Hindernis darstellt.

Fragen? Wende dich an Henning Wötzel-Herber: hwh@abc-huell.de, Telefon 0151 – 58571695

Dieser Workshop wird in Kooperation mit dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum durchgeführt. Das ABC ist anerkannter Träger der bpb.

Medien.Sprache.Politik

SOMMERMEDIENWERKSTATT VOM 16.–24.07.2018

In den Ferien neun Tage lang mit politischen Themen kreativ auseinandersetzen. Den Umgang mit Medien lernen. Unter professioneller Anleitung eigene Video-Clips produzieren. Einen Blog erstellen … Und dabei „ganz nebenbei“ deine (Deutsch)Sprachkenntnisse verbessern? 
Das ist die Idee des Workshops Medien.Sprache.Politik.
Das Seminar, das wir in Kooperation mit dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum durchführen, richtet sich an junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die Lust auf Medien, Politik und Filmemachen haben und ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen.
Die SommerMedienWerkstatt ist für alle offen – unabhängig von bisherigen Sprachkenntnissen. Ihr könnt teilnehmen, egal ob ihr erst ein paar Monate in Deutschland seid und keine Deutschkenntnisse habt, schon länger in Deutschland lebt oder hier aufgewachsen seid.

Leitung: Omer Ouedraogo / Alexis Rodríguez / Jochen Schüller

Termin: Montag 16. bis Dienstag 24.07.2018

Teilnahmebeitrag: 40 bis 120 Euro nach Selbsteinschätzung, inkl. Unterkunft und Vollverpflegung.
Wenn Du den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen kannst, aber gerne teilnehmen willst, sagt uns bitte Bescheid. Wir finden eine Lösung.

Informationen: Jochen Schüller: js@hueller-medienwerkstatt.de, 0176 30122409

Young Women* Only

WORKSHOP FÜR FRAUEN* MIT UND OHNE MIGRATIONS- UND FLUCHTERFAHRUNG.

GEMEINSAM DISKUTIEREN, SICH AUSPROBIEREN, MITEINANDER LERNEN UND ENTDECKEN.

*english below*

In diesem Workshop sind ausschließlich Mädchen und Frauen unter sich. Ihr könnt die Möglichkeit nutzen, euch kreativ auszutauschen und euch mit eurer eigenen Situation und der von Mädchen* und Frauen* generell auseinanderzusetzen. Wir bieten euch verschiedene Schwerpunkte an, in denen ihr euch ausprobieren könnt: Foto, Audio, Text, Video, Theater, Selbstbehauptung/Selbstverteidigung… – alles ist möglich.

Außerdem bleibt viel Zeit für Diskussionen, Spaß und Freizeit. Alles kann, nichts muss. Die Woche ist eine Möglichkeit, mal rauszukommen aus dem Stress des Alltags und aus der Stadt. Es ist ein entspannter Workshop mit Vollverpflegung, wo ihr verschiedene Angebote ausprobieren könnt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Mädchen* und Frauen* ab 14 Jahren, unabhängig von deutschen Sprachkenntnissen. Du kannst teilnehmen, egal ob du erst ein paar Monate in Deutschland bist und keine Deutschkenntnisse hast, ob du schon länger in Deutschland lebst oder hier geboren bist.

Es gibt während der Workshopzeiten eine Kinderbetreuung für Kinder bis 10 Jahre. Wenn du Kinder mitbringst, schreib bitte in die Anmeldung (unter “Anmerkungen”) wie alt das Kind ist und ob Mädchen oder Junge.

Leitung: Christina Heitfeld (Theaterpädagogin), N.N.

Teilnahmebeitrag: 10 bis 120 Euro nach Selbsteinschätzung, inkl. Unterkunft und Vollverpflegung. Kannst du den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen, aber willst gerne teilnehmen, sag uns bitte Bescheid!

Ort: ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll

Zeiten:

  • Beginn 18.00h am Sonntag 30.7.2017
  • Ende 12.30h am Freitag 4.8.2017

Wir organisieren Shuttles zwischen Himmelpforten (letzte Station im HVV-Gesamtbereich) und Hüll am Sonntag und Freitag.

Diesen Workshop führen wir in Kooperation mit dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum durch.

******************

Workshop for women* who have and who have not experienced migration or flight.

Talk with each other, experience yourself, learn together and discover.

In this workshop, only girls and women will participate. You can use the opportunity to exchange ideas creatively and get in touch with your own situation and with those of girls and women in general. We offer different focuses to deal with: photo, audio, video, texts, theater, self-defense training … – everything is possible.

There is also plenty of time for discussions, fun and leisure time. Everything is possible, nothing is a must. The week is an opportunity to get out of the stressful everyday life and get out of the city. It is a unconstrained workshop with all meals included, where you can try out different things.

The event addresses all girls and women aged 14 and over, regardless of your German language skills. You can participate, no matter if you have spent only a few months in Germany and do not know German, if you have been living in Germany for a long time or if you were born here.

Childcare is provided during the workshop hours for children up to 12 years. If you bring your children, please fill in on the application form (under „notes“) the age of the child and whether it’s a girl or a boy.

Team: Christina Heitfeld (Theatre Pedagogue), n.n.

Participation fee: 10 to 120 Euro according to self-judgement, including accommodation and full board. If you like to participate but can not afford the participation fee, please let us know.

Location: ABC Bildung- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll

Schedule:

  • Beginning 18.00h on Sunday July 30th 2017
  • End 12.30h on Friday August 4th 2017

We organize shuttles in between Himmelpforten (last stop in the HVV fare zone) and Hüll on Sunday and Friday.

This event takes place in cooperation with the ABC Bildungs- und Tagungszentrum.